Romy S. DATES


Freitag, 18. August 2017
Nachtschicht
TOPDAN & KARLO CARLUCCI

Drehen mehr Runden auf ihren Plattenspielern wie Dealer Boys um ihren Block. TOPDAN & KARLO CARLUCCI. Sound is’ klar: straight Hip Hop, RnB & Classics. Die Mission auch: Tanzen bis zum nächsten Morgen und am besten nicht alleine heimgehen. Ladies genießen wie jeden Freitag freien Eintritt bis 24 Uhr.


Samstag, 19. August 2017
From Another Mind
SHDW & Obscure Shape (From Another Mind / Stuttgart)
Silent-One (From Another Mind / Stuttgart)

In dieser Nacht wird’s ganz besonders familiär in der Romy: Die „From Another Mind“-Truppe versammelt sich geschlossen hinter den Decks, um die ganze Nacht lang vielschichtige und kantige elektronische Musik auf die Stuttgarter loszulassen. Außerdem ist die quirlige DJ-Crew mittlerweile selbst so erfolgreich, dass sie problemlos als Main Act auf ihrer eigenen Party durchgehen!

11.04.2014 – in dieser Nacht begann eine der erfolgreichsten Geschichten des Stuttgarter Elektronik-Nachtlebens. Nämlich die von „From Another Mind“. Natürlich in der Romy, wo sonst! Das Ziel war von Anfang an klar: eine Plattform für ungehobelten Technosound bieten. Gerne vielseitig und vielschichtig, innovativ, vielleicht sogar mal abgedreht – aber nie langweilig und formelhaft. Schnelllebige Trends? Sucht man bei „From Another Mind“ vergebens, denn die Jungs denken weiter. Zeitgeistig meets zeitlos, Zukunft meets Tradition. Und das Konzept ging ratzfatz auf – der Bedarf an rohem Techno, düsterem House und visionärer Elektronika war offensichtlich höher als gedacht. Seit der ersten Nacht lädt sich die „FAM“-Crew Gast-DJs aus aller Welt ein, die das Konzept von „From Another Mind“ auf ihre Weise interpretieren – darunter Dax J, Boston 168, Regis, Phase Fatale, Regal, Nihad Tule, Monoloc, Cleric, Randomer, Kobosil und Etapp Kyle (das war übrigens nur eine kleine Auswahl…!). Kein Wunder, dass sich das, was die Jungs da so jeden Monat in der Romy trieben, schnell herumsprach. Die Anhängerschaft wächst auch aktuell stetig weiter, und mittlerweile sind die Jungs in ganz Europa gefragt. Sie regelmäßig in den wichtigsten Clubs des Kontinents auf – und das beileibe nicht nur als Warm Up-DJs, sondern immer öfter auch als Main Act. Im Spätherbst spielen sie sogar auf der polnischen Ausgabe des Traditions-Raves MAYDAY. Außerdem haben sie ihr eigenes Label am Start, und die darauf veröffentlichten Schallplatten (strictly Vinyl!) finden sich in jeder gut sortierten Plattenkiste von internationalen DJs wieder. Sven Väth zum Beispiel! Da wird es Zeit, dass sich die „From Another Mind“-Truppe mal eine ganze Nacht lang selbst austoben und sich auch gebührend feiern lassen kann! Wir freuen uns schon auf die „From Another Mind“-Family Night!

--> https://www.facebook.com/events/1925328271060644/


Freitag, 25. August 2017
Nachtschicht
MESSAGE & 80cuz

All eyes on Vegas. Mayweather vs. McGregor. Das eigentliche Spektakel des Wochenendes findet allerdings bei NACHTSCHICHT statt. MESSAGE & 80cuz legen über die vollen 12 Feier Runden Hip Hop, RnB & Classics für dich auf. Für die Knockouts sorgen die Drinks. Warm tanzen musst du dich selbst. In diesem Sinne…Let’s get ready to ruuuumble.


Samstag, 26. August 2017
Lost in Sound
Rhadoo ([a:rpia:r] / Bukarest)
Atree (Lost in Sound / Stuttgart)
Masedia (Lost in Sound / Stuttgart)
Milyano (Bruja. / Stuttgart)

Lass den Alltag hinter Dir, und überlass Dich ganz dem Sound aus der dicken Romy-Anlage: Bei der zweiten Ausgabe der neuen Partyreihe „Lost in Sound“ sorgen wieder deeper House und grooviger Minimal Techno dafür, dass man eine ganze Nacht lang in höhere Party-Sphären gebeamt wird. Hat beim ersten Mal im Juni schon ganz hervorragend geklappt. Jetzt gibt’s Nachschub – mit dem rumänischen DJ-Überflieger Rhadoo!

Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben: Die Romy und die quirlige rumänische Techno- und Houseszene, das ist eine Freundschaft fürs Nachtleben! Denn was da so in und um Bukarest passiert, ist nicht nur musikalisch verdammt interessant, sondern auch extrem energetisch. Dementsprechend wohl fühlt sich die rumänische DJ-Garde bei uns in der Romy – denn was das Exzess-Level angeht, fühlen sie sich bei uns wie zuhause. Einer von ihnen, der die Romy schon mehrfach schier zum Explodieren gebracht hat, ist Rhadoo. Mit seinem deepen und immer schön vorwärts marschierenden Housesound schafft er es, in wenigen Augenblicken für helle Freude bei den Clubbern zu sorgen. Darum ist er auch wie gemacht für die zweite Ausgabe unserer neuen Partyreihe „Lost in Sound“. Wie man seine Crowd ruckzuck in den Partyorbit schießt, weiß Rhadoo nur zu gut. Er ist ja auch schon seit Mitte der Neunziger als DJ unterwegs, und erspielte sich in seiner Heimat sehr schnell einen exzellenten Ruf als Plattendreher und Menschen-zum-Durchdrehen-Bringer. Ein solches Talent blieb natürlich nicht lange unentdeckt, und so trudelten schon bald die ersten Gig-Anfragen aus aller Welt ein. Mittlerweile ist sein Gig-Kalender so vollgestopft, dass sogar Katy Perry ehrfürchtig dreinschauen dürfte. Kein Wunder, dass viele Clubs ihn gerne so exklusiv wie möglich haben möchten – und so durfte er schon in mehreren Clubs als Resident ran, beispielsweise im berühmten „DC 10“ auf Ibiza. Vor einigen Jahren durfte er sogar die 72. Ausgabe der legendären britischen DJ-Mix-Reihe „Fabric“ zusammenmischen! Er legt aber nicht nur saftige House- und Minimal Tech-Tracks anderer Artists auf, sondern auch sein eigenes Material, das mindestens ebenso schwungvoll und bassgewaltig daherkommt. Als Produzent gab er sein Debüt 2006 mit der „Platonic Techno EP“, zwei Jahre später kam die Platte „Dor Mit Oru“ auf dem renommierten Deep-Techno-Label „Cadenza“ heraus. Etwa zu dieser Zeit zeichnete es sich deutlich ab, dass die elektronische Szene in seinem Heimatland Rumänien ganz schön viel Potenzial birgt – weshalb er mit seinen Kollegen Redro und Raresh 2007 das Label [a:rpia:r] gründete, um der wachsenden Szene samt ihrer vielen neuen Produzenten und DJs ihre eigene Plattform zu bieten. Und damit die „Lost in Sound“-Mission auch garantiert erfolgreich verläuft, wird Rhadoo von gleich drei Stuttgarter DJs begleitet. Drei, die es von der Pike auf gelernt haben, wie man sein Publikum in neue Sphären entführt. Einmal Milyano, Mitbegründer der „Bruja.“-Partycrew, die jeden Sommer exzellente Open Air-Elektro-Events auf die Beine stellt. Er kümmert sich dabei aber nicht nur um die Orga, sondern auch um die Musik – sehr zur Freude der großen Anhängerschar. Egal ob Techno, House oder Experimentelles: Auf die Teller kommt bei ihnen alles, was Spaß macht. Dann Masedia, der mit seinem drückenden Techhouse regelmäßig in Clubs wie Finca und Dresden Bar an den Reglern steht, und dessen Fangemeinde zurecht mit jedem Gig stramm anwächst. Und dann noch Atree, der sich den kunterbunten House-Variationen verschrieben hat, und dabei alle möglichen Stilformen innerhalb des 4/4-Takts in seinen Sets vereint. Wie gefragt er als DJ mittlerweile ist, lässt sich leicht anhand seiner Gig-Liste ablesen: Er steht fast jedes Wochenende an den Reglern – mal in Stuttgarter Clubs wie der Romy, Romantica, Climax, Dresden oder Finca, mal außerhalb in Städten wie Ravensburg, Augsburg oder Berlin. Mit diesen vier Herren am Start wird aus „Lost in Sound“ ein Versprechen!

--> https://www.facebook.com/events/735494873288583/