Release

12. März 2015
Mit 'Iyewaye', der ersten Solo-EP nach dem Release seines fünften Albums 'I am OK' im letzten Jahr, zeigt sich Oliver Koletzki von einer neuen, aber dennoch vertrauten Seite: seit dem Breakthrough 2005 mit 'Der Mückenschwarm' klang Koletzki nicht mehr so hart.

Der Pop-Einschlag ist weg, ersetzt von einer düsteren Klangästhetik und rohen Energie. Doch selbst im Techno beweist Oliver Koletzki sein unnachahmliches Gespür für Melodie, sodass das finster treibende Gerüst von 'Iyewaye' durch eine kristallklare Synth-Sequenz erhellt wird. Und auch 'Ipuza', das mit Reduktion und Repetition hypnotisiert, ist im Kern funky dank rollendem Tribal-Groove. Funktional eben, aber mit Herz und Seele.