news

12. März 2015
Alle 14 Tage ist die Romy S. mit eigener Show auf Sceen.FM zu hören und das schon seit Anfang an! Jetzt bitte Sceen.FM um Hilfe und wir denken das ist eine gute Sache!

Webradio sceen.fm entwickelt mit Hilfe von Crowdfunding eine Plattform füraktive, effektive und weitreichende Förderung von qualifizierten Nachwuchskünstler im Bereich der elektronischen Musik. Von März bis Mai 2015 möchte der Sender € 15.000.- über die Plattform „Startnext“ generieren, um seine Idee und das dazu benötigte Webtool erfolgreich umzusetzen.

Kein Zugriff auf ein Musiklabel, kein Netzwerk in die Produzentenszene und keine Erfahrung im Vertrieb, dazu kommt die gewaltige Aufgabe der Selbstvermarktung. Oftmals entscheidet nicht die Qualität der Musik über eine Veröffentlichung, sondern die Kontakte und Bekanntschaften die man pflegt. Gute Nachwuchsförderung benötigt Zeit und damit die Möglichkeit den Künstler über einen längeren Zeitraum zu begleiten. Hier setzt sceen.fm an und wird seine Aktivitäten als Radio, Label, Magazin, Veranstalter und Netzwerk in den Dienst der begleitenden Nachwuchsförderung stellen.

Radio sceen.fm sendet seit 2010 eine Selektion an DJ-Mixen, die von internationalen Musiklabels, Agenturen, Clubs und Gast-DJs zur Verfügung gestellt werden. Seit 2013 hat der Sender auch ein eigenes Musiklabel und ermöglichte so schon einigen Nachwuchskünstlern den Sprung in die aktive und öffentliche Musikszene.

Ein interessantes Projekt, denn bisher hat sich Webradio sceen.fm vor allem durch seine hohe Qualität in der Programmauswahl, den Artikeln und Interviews, und dem Angebot im Podcast einen Namen innerhalb der elektronischen Musikszene gemacht. Laut Sven Bullmann, dem Gründer von sceen.fm, soll diese Qualität auch ein wichtiger Bestandteil in dem neuen Projekt sein, sofern es den erfolgreich umgesetzt werden kann. „Ohne einen hohen Qualitätsanspruch ist es Masse und in der Masse verschwindet die Klasse“ ist dabei seine Aussage, welche als Statement im Raum steht.

Eine Unterstützung des Projektes über die Crowdfunding-Plattform „Startnext“ ist sehr einfach und alle Förderer können sich auch eine Gegenleistung sichern, denn das Prinzip von Crowdfunding ist „Geben und Nehmen“. Wenn ihr euch angesprochen fühlt ist eine direkte Unterstützung hier möglich: https://www.startnext.com/sceenfm-verbindet-durch-musik oder ihr verbreitet diese Nachricht an produzierende Nachwuchskünstler in eurem Freundeskreis.

—> https://www.startnext.com/sceenfm-verbindet-durch-musik
—> http://www.sceen.fm
—> https://www.facebook.com/sceen